VITA

:

Dorothee Eymess

Geboren in Dresden
aufgewachsen in Glashütte ( Uhrenstadt ) im Erzgebirge
und an den Havelseen bei Potsdam
Die schönen Landschaften meiner Kindheit und Jugend beeindruckten mich tief,
gaben mir Vertrauen und Selbstvertrauen.
Entschluß zur freien künstlerischen Laufbahn

Ausbildung und Tätigkeit

Studium der Malerei und Grafik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und
an der Hochschule für bildende Künste, HfbK in Berlin
Ausbildung zur Gold-und Silberschmiedin an der Werkkunstschule Schwäbisch Gmünd und
an der Akademie in München in der Gold-und Silberschmiedeklasse von Professor Franz Rickert
1968 Diplom der Akademie
Zwei Jahre selbständige Tätigkeit in Paris/ Atelier Nähe Montparnasse
Studienreisen nach Italien, Holland, Griechenland
Seit 1972 freischaffend tätig in Hamburg
1980 und 1982 kamen meine Tochter und mein Sohn auf die Welt
Seit 1990 Atelier in der Koppel 66 in Hamburg St. Georg

Ausstellungen

2016 Frühjahrs- und Adventsmesse
2016 Kunstforum der Gedok " Alles Theater ?"
2015 Frühjahrs-und Adventsmesse
2014 Frühjahrs-und Adventsmesse
2013 bis Februar 2014 Schloss Reinbek
2013 Handwerkskammer Hamburg " Animalisch "
2013 Frühjahrs-und Adventsmesse
2012 Gedok " Fabelhafte Frühlingswesen "
2012 Frühjahrs-und Adventsmesse
2011 Kunstforum der Gedok, " Boudoir "
2011 Frühjahrs-und Adventsmesse
2010 und 2011 Ausstellung der AdK in der Koppel66
2009 Galerie im Spritzenhaus, Wennigsen (Deister)
2006 bis 2009 Schloss Reinbek " Kunstwerk-Werkkunst "
2008 Kunstforum der Gedok, Thema " Parallel und Kreuzweise "
2006 Literaturhaus Hamburg " Schmuck in der Literatur "
2002 Handwerkskammer Hamburg " Kunst-Hand-Werk " Ausstellung der AdK
1999 Stilwerk Hamburg, Ausstellungsbeteiligung
1999 Amtsrichterhaus, Schwarzenbek, Einzelausstellung
1998 Neuer Dovenhof Hamburg, AdK-Ausstellung
1997 Galerie Schmolling , Wedemark
1996 Galerie Hilde Leiss, Hamburg, Einzelausstellung
1993 Galerie Hilde Leiss, Hamburg, Beteiligung Sommerausstellung
1992 Ausstellung Galerie Kunst im Licht, Hamburg
Frühjahrs-und Adventsmesse in der Koppel 66
1990 Atelierausstellung " Unter dem Glasdach " in der Koppel 66 in der 2. Etage,
1978 " Zeitgenössisches deutsches und britisches Kunsthandwerk " in Frankfurt/ Main und Birmingham.
Beteiligung an den Ausstellungen der Gesellschaft für Goldschmiedekunst unter anderem in Belgrad 1975
" Deutscher Schmuck von der Renaissance bis zur Gegenwart "
1973 -2000 Jahresmesse im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Teilnahme an zahlreichen Galerieausstellungen in München, Stuttgart, Hamburg, Flensburg, Heidelberg
mehrere Jahre Frankfurter Messe und Handwerksmesse München " Internationale Schmuckschau "

Mitglied in Vereinen und Arbeitsgemeinschaften

Künstlerinnen-Vereinigung der Gedok
Förderkreis Koppel66
Justus-Brinckmann-Gesellschaft Hamburg
und Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks Hamburg AdK
1973 bis 2004 Gesellschaft für Goldschmiedekunst

Auszeichnungen

1995 Auszeichnung für den " Schönsten Stand der Jahresmesse " im Museum für Kunst und Gewerbe
1. Preis Akademie der bildenden Künste München: Entwurf eines Brunnens zum Thema " Wasser "
1977 Preis der Justus-Brinckmann-Gesellschaft, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg für einen Armreif Ankauf durch das Museum

Arbeitsgebiete

Gold-und Silberschmuck: Verwendung von 900 er Gold, oxydiertem Silber mit Feingold, differenziert bearbeitete Oberflächen
Bevorzugte Edelsteine: Boulder-Opal, Feueropal, verschiedenfarbige Saphire, grüner und roter Turmalin, Almandin, Zirkon und andere
Für Ketten: Labradorit, Chrysopal, Schiefer-Pyrit, Lapislazuli, verschiedene ungewöhnliche Mineralien wie "versteinertes Palmenholz", Zebrajaspis, grün und schwarz, Hämatit unpoliert und viele andere mehr
Meine Spezialität: Herkimer " Diamant ", einziger Fundort im Staate NewYork in Herkimer/ USA, in Sedimentgestein eingebettete diamantähnliche Kristalle, selten !
NEU ! Siliziumketten und Anhänger, sehr interessant ::::::::::::

Freie künstlerische Arbeit siehe:  Objekte


IMPRESSUM © Dorothee Eymess. Alle Rechte vorbehalten. Es dürfen Nachdruck und Vervielfältigung auf Datenträger nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.